Lustige Advent Texte und Sprüche

Advent Text und Spruch BildWähle einen beliebigen Text aus der Kategorie Advent Texte aus (Direkt unter diesem Text). Klicke dann mit dem linken Mauszeiger an den Anfang des Adventsspruch und ziehe die Maus nun bis zum letzten Zeichen des Advent Textes. Der Text ist nun markiert, als nächstes einfach mit der rechten Maustaste in den markierten Bereich klicken und dann auf “Kopieren” klicken oder Drücke zum Kopieren STRG+C um den gewünschten Bereich mit dem Advent Text schneller zu kopieren.

Gehe jetzt auf Facebook, WKW, in ein Gästebuch, MeinVz, in ein Forum, Chat oder Community deiner Wahl und füge die Adventstexte in den gewünschten Bereich ein. Das kannst du machen, indem du den Bereich, in dem du den Advents Text haben möchtest anwählst (meist genügt dafür ein Klick mit der linken Maustaste) und zum einfügen STRG+V drückst, oder du klickst mit der rechten Maustaste in den gewünschten Bereich (Chat, Forum, Gästebuch, Facebook-status usw.) und wählst “Einfügen” aus.

Manchmal müssen kleine Ausbesserungen an den Adventssprüchen vorgenommen werden. Wir haben eine ausführliche Liste der gängigsten Portale und Ihre Schriftarten gelistet, falls du keine Überraschung bzw. ein verzogenen Adventsspruch möchtest kannst du gerne unseren Editor benutzen um zu schauen wie der Advent Text aussehen wird. Der Editor eignet sich natürlich auch hervorragend um den Adventstext individuell zu bearbeiten. Beispielsweise kannst du acuh Sprüche oder Sonstiges zu den Advent ASCII Bildern hinzu zu fügen, oder was auch immer einem einfällt. Falls du eine erweiterte Hilfe benötigst um die Adventstexte oder ASCII Bilder optimal zu nutzen, klicke hier: Anleitung

Ein paar Advents Texte / Sprüche

Bleib einmal stehn und haste nicht
und schau das kleine stille Licht.

Hab einmal Zeit für dich allein
zum reinen Unbekümmert sein.

Lass deine Sinne einmal ruhn
und hab den Mut zum gar nichts tun.

Lass diese wilde Welt sich drehn
und hab das HERZ, sie nicht zu sehn.

Sei wieder Mensch und wieder Kind
und spür, wie Kinder glücklich sind.

Dann bist von aller Hast getrennt,
du auf dem Weg hin zum Advent.

(Der Autor ist nicht bekannt)

______________________________________________________________________________________

Lasst die Glocken klingen,
lasst die Flöten singen,
lasst die Freud erwachen,
Tür und Tor aufmachen,
lasst das Kind herein
mit dem hellen Schein.

(Der Autor ist nicht bekannt)

______________________________________________________________________________________

Immer ein Lichtlein mehr
Im Kranz, den wir gewunden,
Dass er leuchtet uns so sehr
Durch die dunklen Stunden.

Zwei und drei und dann vier!
Rund um den Kranz welch ein Schimmer,
Und so leuchten auch wir,
Und so leuchtet das Zimmer.

Und so leuchtet die Welt
Langsam der Weihnacht entgegen,
Und der in Händen sie hält,
Weiss um den Segen!
______________________________________________________________________________________

Advent Advent
ein Lichtlein brennt
erst eins dann zwei
dann drei dann vier
dann steht das Christkind vor der Tür
und wenn die fünfte Kerze pennt
dann hast du Weihnachten verpennt
______________________________________________________________________________________

Und wir halten an
ein paar Tage Ruhe
und wir schöpfen neuen Atem
im Kreise unserer Lieben
und jeden Sonntag brennt eine weitere Kerze
und wärmt unsere Herzen,
wappnet sie gegen die Kälte in der Welt.

______________________________________________________________________________________

Advent, Advent, ein Handy brennt.
zunächst das Display und dann die Tasten,
am Schluss brennt der ganze Kasten.

2 Responses to Advent Texte

  1. lilli sagt:

    das handy brennt guter einfall

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>